Eisenpräparate

Die empfohlene Tagesmenge (RDA) für Eisen liegt bei 14  mg (für Erwachsene), jedoch spiegelt dies die üblicherweise niedrige Bioverfügbarkeit von Eisen in den meisten Nahrungsquellen (schätzungsweise 5  –  20  %) wider. 

Wenn Sie nicht genügend Eisen aus Ihrer Ernährung bekommen und Symptome eines Eisenmangels bei Ihnen auftreten, empfiehlt Ihnen Ihr Arzt möglicherweise die Ergänzung Ihrer Ernährung durch Eisen.

Jedoch sind nicht alle Eisenpräparate gleich!  Die Bioverfügbarkeit herkömmlicher Eisensulfattabletten (=  Eisen) liegt bei schätzungsweise 3  –  10  %. Das bedeutet, dass Sie nur eine geringe Menge Eisen aufnehmen, obwohl Sie eine hohe Dosis einnehmen. Ihr Eisenspiegel wird möglicherweise wirksam behandelt, aber das Eisen, das Sie nicht aufnehmen können, wird ausgeschieden, und das ist die Ursache für die unangenehmen Nebenwirkungen, die bei vielen Menschen auftreten, wie z.  B.:

  • Verstopfung
  • Magenverstimmungen
  • Kopfschmerzen
Es wurde wissenschaftliche bestätigt, dass Ferrotone eine deutlich besser aufnehmbare Form von Eisen liefert, als herkömmliche Eisenpräparate. Auf diese Weise können Sie eine geringere Menge an Eisen zu sich nehmen, als bei vielen anderen Präparaten und können doch Ihren täglichen Bedarf decken.