Frauen

Frauen benötigen generell mehr Eisen als Männer. Dies ist auf den zusätzlichen Bedarf durch den monatlichen Blutverlust während der Menstruation oder eine Schwangerschaft zurückzuführen.

Eisen ist von allen Mineralstoffen faktisch der Einzige, von dem Frauen mehr benötigen als Männer. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass viele Frauen einen niedrigen Eisenspiegel haben, besonders Vegetarierinnen und Frauen, die regelmäßig Sport treiben, z.B. Läuferinnen.

Die jüngsten Zahlen des Gesundheitsministeriums1 zeigen, dass sogar 91  % der Frauen zwischen 16 und 64 nicht ihre empfohlene Tageszufuhr (RDA) an Eisen mit ihrer Nahrung aufnehmen.


1 Laut Umfrage „National Diet & Nutrition Survey“ bei Erwachsenen zwischen 16 und 64 Jahren (2003). Durchgeführt von der Social Survey Division in Großbritannien im Auftrag der Food Standards Agency und des Gesundheitsministeriums.